Donnerstag, 12. September 2013

Rehe fressen unsere Rosen (nicht mehr)




Ich finde Rehe wirklich niedlich. Nur, wenn sie in unserem Garten die Rosen abfressen, ist meine Freude doch ein wenig getrübt ;-). Die Rehe mögen unsere Rosen. Ich mag unsere Rosen aber auch! Wenn dann nur noch abgefressene Stängel vorzufinden sind, muss man sich etwas einfallen lassen. Eine Nachbarin gab uns den Tipp,  die Rosen mit ungewaschener Schafwolle zu behängen. Es funktioniert tatsächlich. Den Geruch der Schafwolle mögen die Rehe offensichtlich nicht. Und ich kann mich wieder an unseren schönen Rosen erfreuen ☺.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Ari,

    oh du hast Rehe im Garten? Ich fand das eben ganz toll ich glaube ich würde da nur noch mit meiner Cam am Fenster sitzen und AUSSCHAU halten.
    KLar als Rosenfreund hört da die RehFreude auf und das mit der Schafwolle kannte ich auch noch nicht , aber guter Tip.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Die Rehe sind natürlich nicht tagsüber sondern eher in der Nacht bzw. während der Dämmerung in unserem Garten.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  3. hallo ari,

    die rehe wissen hat wo es gut ist. aber die kommen halt erst, wenn alles schläft wenn du eine lösung gefunden hast, so ist das doch wunderbar.
    drücke dir die daumen.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  4. Na deine Rosen sehen aber "scharf" aus hihi
    Schön wenn es funktioniert, manchmal Bedarf es eben einfacher Mittelchen. Einen schönen Tag wünsche ich dir! Lg Vicky

    AntwortenLöschen
  5. Interessant - das wußte ich nicht. Schön wenn die Rehe so einfach in den Garten spazieren. Wenn sie die wunderschönen Rosen fressen ist das natürlich nicht so schön. Die Rosen sind aber wirklich besonders schön. Meine Mama hat auch ein paar Rosen in ihrem Garten. Eine Sorte duftet extrem stark und herrlich.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. ari,
    hast du mal bei deinem zuständigen forstamt angerufen, die können dir bestimmt näheres dazu sagen.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  7. Der Gedanke, Rehe im Garten zu haben gefällt mir eigentlich. Sicher aber ärgerlich für dich und deinen fantastischen Rosen. Die sehen wunderbar aus. Ich mag diese lkräftige
    Farben
    LG Cla

    AntwortenLöschen
  8. Hihi.... der Kommentar von Vicky passt :) aber mal im ernst - das sieht gar nicht doof aus :) irgendwie passt es....

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Ari - das ist ein guter Tipp. Werde ich spätestens im nächsten Sommer in Angriff nehmen. Ich hatte sogar mal im vorletzen Winter, also als der Schnee schmolz, da lag ein totes Reh in meinem Garten - soizf. Die fressen nicht nur Rosen. Ärgerlich ist es, wenn sie von jungen Bäumen die Rinde ganz umzu abfressen. Die kann man dann wegschmeißen.

    Schöne Rosen hast du da.

    LG Jaris

    AntwortenLöschen
  10. Äh? Wir wohnen zwar auch nahe dem Wald, aber Rehe hatten wir noch keine im Garten. Habt ihr keinen Zaun? Ich mein, wie kommen die in Deinen Garten?
    LG Sunny
    P.S.: Die Rosen sind wirklich wunderschön.

    AntwortenLöschen
  11. Oho das ist eine gute Idee, die muss ich meiner Mama sagen.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Das ist aber nicht so schön liebe Ari, da wäre ich traurig! Ein sehr guter Tip das mit der Schafwolle.
    Alles Liebe für dich und deine Rosen :-)

    LG Nanny

    AntwortenLöschen
  13. Das würde mir auch nicht gefallen, obwohl ich Rehe total süß finde.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ari,
    das ist schade - aber der Trick mit der Schafwolle ist
    schon gut. Aber ich habe mir sagen lassen, dass die Rehe
    immer wieder kommen, wenn sie einmal einen Platz ausgemacht
    haben.
    Eine gute Nacht wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Das nenn ich mal nen Trick! Wunderschöne Rosen sinds auf jeden Fall :)

    AntwortenLöschen
  16. Wir haben einen Zaun, aber Rehe können sehr hoch springen ;-). Die Rehe sind nicht nur in unserem Garten, sie besuchen noch viele andere Bewohner in unserer Gegend. Über das Problem wurde auch schon des öfteren in Zeitungen berichtet. Leider wird der Lebensraum der Rehe immer geringer. Natürliche Feinde haben sie ebenfalls nicht. Wir hoffen natürlich, dass sie um die Rosen weiterhin einen großen Bogen machen.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja eine geniale Idee! Und ich wollte gerade fragen, ob Euer Grundstück offen ist, sehe aber im Kommentar hier drüber, daß Rehe hoch springen und dann so wohl Euern Zaun überwinden.
    Wer weiß, vielleicht treiben auch in unserem Garten gar Rehe zeitweilig ihr "Unwesen"??
    Darauf wäre ich nun noch gar nicht gekommen. Obwohl ich weiß, daß sie gut springen können, denn ich beobachte sie doch zuweilen. Dachte jedoch, daß sie sich über Gartenzäune nicht wagen.
    Wir hatten im neuen Garten das Problem zahlreicher Tierkothaufen. Ganz grauslich! Wäre am liebsten sofort wieder weggezogen. ;-)
    Zunächst waren es Hunde wegen defekter Zaunlatten, dann aber auch Katzen und andere Tiere, wie wahrscheinlich Fuchs und Marder. Die Tierlosungen kann man u.a. auch im Internet vergleichen.
    Seit Wochen oder Monaten hat sich das Problem nun weitgehend gelöst, worüber ich sehr froh bin. Aber unser Apfelbaum wurde angenagt. Das kann doch kein Fuchs gewesen sein. Rehe sind dafür bekannt ...
    da bringst Du mich jetzt auf Gedanken ...
    Leider funktionierte unsere WebCam nicht so, wie wir wollten ... doch schau'n wir mal ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...